Wir finden unsere Rennklasse – noch 232 Tage

Das erste, was man wohl zu einem Mofarennen braucht, ist wohl eine Mofa. Also gut. Neu gibt es zwar ein paar 50er Roller, aber das entspricht natürlich nicht unseren Vorstellungen. Erstens sind die viel zu teuer, zweitens sehen die einfach uncool aus. In den Siebzigern gab es eine ganze Reihe von sehr ansprechenden Mofas.

Was passt aber zu uns ? Schauen wir uns die drei Rennklassen nochmal an.

Klasse 1a: Mofa mit Durchstieg

Hercules Prima 5S
Hercules Prima 5S (Quelle: Wikipedia)

Naja, ist halt die klassische Mofa, die zu Tausenden über unsere Straßen gebrettert ist. Typischer Vertreter ist die Hercules Prima 5S, so wie sie zwischen 1991 und 2006 gebaut wurde (s. Bild).

Sieht aus wie ein zu dick geratenes Fahrrad und hat aus unserer Sicht auch genau diesen Charme. Also nix für uns. Lassen wir die anderen Teilnahmer in dieser Klasse um den Parkour eiern.

Wir brauchen eine Rennklasse für Männer !

Klasse 2: Prototypen

Das klingt auf jeden Fall schonmal sehr passig. Schließlich soll es ja Spaß machen. Und das ist in dieser Klasse in jedem Fall vorprogrammiert. Wesentliches Unterscheidungsmerkmal laut Reglement ist, dass bei dieser Klasse auch freie Rahmenwahl herrscht. Heisst, dass Du Deinen “heiß gemachten” Motor in irgendeinen, am besten stabilen, windschnittigen, leichten Rahmen steckst, um so das Optimum rauszuholen.

Der Blick auf die Rennen der letzten Jahre hat uns gezeigt, dass in dieser Klasse echte Professionalität steckt. Die Karren, die in dieser Klasse an den Start gingen, waren kaum noch als Mofa zu erkennen (siehe auch das Foto unseres Einstiegsartikels in diese Serie).

Da der Grad der Professionalität typischerweise eine direkte Relation zu den Kosten und Zeitinvest besitzt, müssen wir uns leider auch aus dieser Klasse mental verabschieden. Vielleicht ein anderes mal …

Entscheidung: Klasse 1b: Mofa mit Tank-Sitzbank-Kombination

Zündapp CS 25
Zündapp CS 25

Irgendwie hatten wir es vorher schon gewusst. Diese Mofas fanden wir früher schon viel cooler als diese komischen “Durchstieg-Dinger”. Sie sehen einfach viel mehr wie ein Motorrad aus. Genau das richtige für einen damaligen 15-jährigen. Die Jungs mit den Sitzbank-Mofas haben schon früher die hübschesten Mädchen bekommen. Also, genau das richtige für uns.

Auf geht’s zur Suche nach einem passenden Gefährt. Natürlich soll es billig sein …